1. MAI 2019 – TAG DER ARBEIT

Heute habe ich die traditionelle Maikundgebung des DGB Kreisverbands Osterode unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig. Auf die Straße für ein solidarisches & gerechtes Europa!“ im Haus der Jugend besucht.

Der „Tag der Arbeit“ wird seit fast 130 Jahren begangen. In Deutschland gab es am 1. Mai 1890 erstmals Massendemonstrationen. Seit Gründung der Bundesrepublik ist der 1. Mai ein Feiertag, an dem die Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung traditionell für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne mobilisiert.

Dieses Jahr geht es den Gewerkschaften, die seit ihrer Gründung nichts an ihrer Bedeutung für unsere Gesellschaft verloren haben, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt und den sozialen Fortschritt in Deutschland. Es geht um gute Arbeit, gute Einkommen und Arbeitsbedingungen, mehr Tarifbindung und eine Rente, die für ein gutes Leben reicht. Alle diese Themen sind auch mir wichtig.

Gleichzeitig steht der diesjährige Tag der Arbeit kurz vor der Europawahl am 26. Mai 2019 ganz im Zeichen der europäischen Solidarität. Agnieszka Zimowska vom DGB Südniedersachsen-Harz betonte in ihrer Rede die Bedeutung der Europäischen Union für unsere Region und forderte ein sozialeres Europa, das seinen Bürgern Schutz und Sicherheit bietet und für bessere Lebensbedingungen sorgt. Dem kann ich mich als überzeugter Europäer nur anschließen.

Ich wünsche Ihnen heute allen einen schönen Feiertag.