VFR DOSTLUK OSTERODE – EIN GELUNGENES BEISPIEL FÜR INTEGRATION

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des VfR 08 Osterode e.V. konnte ich an einem für Osterode besonderen Geschehen teilhaben, nämlich an der Verschmelzung zweier Fußballvereine. Mit nur einer Enthaltung und ohne Gegenstimmen beschloss die Versammlung die Fusion mit dem FC Dostluk Spor Osterode, ebenso wie dessen Mitglieder einige Tage zuvor.

Die Fusion war super vorbereitet durch die Vereinsvorsitzenden Manfred Hellmich (VfR) und Recep Demir (Dostluk) und ihre Teams, die den Verschmelzungsvertrag und alle weiteren Unterlagen in enger Abstimmung mit dem Niedersächsischen Fußballverband erarbeitet hatten.

Sobald die Verschmelzung der beiden Vereine rechtlich abgeschlossen ist, soll es eine Mitgliederversammlung des neuen VfR Dostluk Osterode geben. Die sportlichen Planungen laufen bereits. Geplant ist, dass man im neuen Verein in jedem Alter kicken kann. Der Plan, gemeinsam wieder richtig Leben ins Jahnstadion zu bringen, nimmt damit konkrete Formen an.

Bei der Versammlung herrschte deshalb auch eine sehr positive Aufbruchsstimmung. Gemeinsam blicken die ehemals zwei Vereine nach vorne. Ein toller Schritt, von dem letztlich die ganze Stadt profitiert. Sicher ein gutes Beispiel für andere Vereine.

Toll finde ich den neuen Namen des Vereins. Er nimmt Elemente der beiden alten Namen auf und ist so ein super Zeichen für gelungene Integration, zumal das türkische Wort „Dostluk“ auf Deutsch „Freundschaft“ bedeutet. Ich wünsche unserem neuen Verein jedenfalls nicht nur auf der sportlichen Ebene viel Erfolg. Packen wir es an.