PODIUMSDISKUSSION ZU DEN HERAUSFORDERUNGEN DES KLIMAWANDELS

Vom 17.05. bis zum 19.05.2019 war eine dreiköpfige Delegation aus Kaolack im Senegal unter der Führung des Président du Conseil départemental de Kaolack, Baba Ndiaye, zu Gast in unserer Stadt. Mit ihr wurden die Gespräche im Rahmen des Projektes „kommunale Klimapartnerschaften“ fortgesetzt und konkrete Maßnahmen hinsichtlich nachhaltiger Waldwirtschaft und Hochwasserschutz in unseren beiden Städten erörtert.

Im Ratssaal fand eine interessante Podiumsdiskussion zum Thema „Die Herausforderungen unserer Zeit im Hinblick auf den Klimawandel und seine Folgen“ statt.


Auf dem Podium saßen neben Baba Ndiaye und dem Bürgermeister Klaus Becker noch der zweifache Fernsehpreisträger und Mitglied des Stiftungsrates der Elhadj Diouf Foundation (EDF), Matthias Stach, sowie die ehemalige Schülerin des Tilman-Riemenschneider-Gymnasiums und ehemalige Praktikantin beim Goethe-Institut in Kaolack, Marie Armbrecht. Es entwickelte sich eine spannende und hochinteressante Diskussion auf Augenhöhe.

Im Anschluss hatten die Zuhörer die Möglichkeit zum Austausch mit den senegalesischen Gästen. Alle waren sich einig, dass Klimaschutz im Kleinen beginnen muss, also auf kommunaler Ebene.

Hier möchte ich ansetzen: Ein wirksamer Klimaschutz erfordert Klimaschutzkonzepte und -programme auf Stadtebene. Diese müssen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern umgesetzt werden. Auch Politik und Verwaltung sind angehalten, sämtliche Aspekte des Klimaschutzes jederzeit zu berücksichtigen.