SCHÜTZENFEST IN SCHWIEGERSHAUSEN

Gestern und heute habe ich in Schwiegershausen am Schützenfest teilgenommen.

Am Pfingstsonntag startete um 12.30 Uhr der große Festumzug, um Ortsbürgermeister, Pastor, die drei Fahnen der Schützengesellschaft und den amtierenden Bestemann abzuholen. Die Verteidigergruppe des Bestemannes hatte eine Barrikade errichtet, die der Schützen- und Pionierzug zum Abschluss stürmte. Das Motto “Wilder Westen” war beim Bau der Barrikade sehr kreativ und detailgetreu umgesetzt worden. Es war wirklich toll, hier als Zuschauer dabei sein zu können.

Am Pfingstmontag begann der Tag in Schwiegershausen mit dem traditionellen Frühstück in der festlich geschmückten Sporthalle. Für den musikalischen Rahmen sorgte der Feuerwehrmusikzug Schwiegershausen.

Wie eigentlich immer in Schwiegershausen hat mich die gute Stimmung beeindruckt. Die Halle war unglaublich schnell gefüllt und es ist toll, mit welcher Begeisterung alle beim Schützenfest dabei sind.

Um 12 Uhr gaben die amtierenden Schützenmeister die Namen ihrer Nachfolger bekannt:
Ich gratuliere Tobias Wode und Christoph Wode zu ihren neuen Ämtern.

Nino Sachse, dem neuen Bestemann, gratuliere ich ebenfalls herzlich und wünsche allen eine schöne Zeit in der Schützengesellschaft.

Während des Barrikadensturms zusammen mit einigen Mitgliedern des Ortsrates Schwiegershausen
Blick in die gefüllte Festhalle