BEIM KOMMERS DER SCHÜTZENBRÜDERSCHAFT FREIHEIT

Nach dem Ausgraben des Schüttenhoffs veranstaltete die Schützenbrüderschaft Freiheit e.V. (SB Freiheit e.V.) den traditionellen Kommers, an dem ich auch teilnahm. Im Freiheiter Schützenhaus, dessen Zufahrt wir Kinder aus Freiheit als Rodelhang nutzten, trafen sich die Schützen zum gemütlichen Austausch.

Dabei erfuhr ich auch von den sportlichen Erfolgen der Sportschützen sowohl auf Kreis- als auch auf Landesebene. Besonders stolz ist der Verein auf die Erfolge der Aktiven bei den Deutschen Meisterschaften, die die Schützenbrüderschaft Freiheit auch überregional bekannt gemacht und ihr große Anerkennung verschafft haben. Das Team „SB Freiheit I“ stieg 2013 in die erste Bundesliga auf, gewann 2015/2016 in Rotenburg an der Fulda die Deutsche Vize-Meisterschaft und krönte sich 2017/2018 zum Deutschen Meister.

Es wurde aber auch deutlich, dass die Schützenbrüderschaft Freiheit e.V. ein bekannter Name im Osteroder Kreisschützenverband war, lange bevor die Sportschützen bis weit über die Landesgrenzen hinaus für Furore sorgten. Bei Vergleichs- und Pokalschießen sowie beim Ernst-Müller-Pokal hatte sie seit jeher ein Wörtchen mitzureden.

Dass hier im Ortsteil Freiheit, in dem ich aufgewachsen bin, die Tradition auf so eindringliche Weise mit der Moderne verknüpft wird, hat mich sehr beeindruckt. Mein Dank gilt allen Ehrenamtlichen!